SHARE Wasser bis Toilettenpapier – Alle fairen SHARE Produkte

Vielleicht ist Dir bei Deinem letzten Besuch bei REWE oder DM das Display von SHARE aufgefallen. Müsliriegeln, Share Wasser und Seife für eine bessere Welt. Teilen ohne zu geben! Das klingt ja nett, aber was steckt dahinter. Welche Share Produkte gibt es mittlerweile und warum solltest Du zu das Unternehmen unterstützen solltest, verraten wir Dir hier

Share Produkte: Wasser, Seife und Toilettenpapier für eine bessere Welt

Das Konzept one 4 one  kennt man schon von einigen Herstellern. Prominentestes Beispiel dürften wohl TOMS Schuhe sein. Das Prinzip simpel: kaufe ein Produkt und wir spenden ein Weiteres.

Man darf B1G1 (Buy one, get one) durchaus kritisch betrachten, weil es oft nicht mehr als Greenwashing ist und anders als gedacht das Gegenteil bewirkt, weil ein Gratisprodukt eines großen Konzerns der einheimischen Wirtschaft in den betroffenen Regionen fast keine Chance lässt zu überleben. Also eine Spirale der Abhängigkeit. Der Kunde bekommt das Bild vermittelt in den betroffenen Regionen laufen alle Menschen barfuß herum. Aus falsch verstandenem Sozialempfinden schraubt er mit dem Kauf von Schuhen einfach nur den Umsatz eines Konzerns nach oben.

Bei share sieht das etwas anders aus.

Zwar ist das Prinzip das Gleiche, aber die Hilfe wird an essentiellen, überlebenswichtigen Bereichen des Lebens eingesetzt wie zum Beispiel Notfallnahrung für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch oder Brunnenbau in Kambodscha, aber auch die deutschen Tafeln werden unterstützt.

Share Wasser

Während Nestlé Menschen das Wasser stiehlt um es uns zu verkaufen, kaufen wir Share Wasser um die Wasserversorgung in armen Ländern zu sichern. Und jeder Euro, der nicht in Nestlé Produkte investiert wird, ist ein guter Euro. zwar ist das Wasser in Plastikflaschen abgefüllt – die bestehen aber zu 100% aus recyceltem Plastik.

Share Seife

Klingt nach Luxusproblem, wir Wohlstandskinder denken über Seife noch nicht einmal nach. Aber es gibt Regionen auf der Welt, da gehören Infektionen, Keime, Bakterien und Krankheiten zur Tagesordnung, weil es einfach an sanitären Einrichtungen fehlt – Kurz: Den Menschen dort ist es schlicht nicht möglich ausreichend auf Hygiene zu achten. Mittlerweile gibt es neben der Flüssigseife auch Handseife: Limette-Koriander, Vanille-Patschuli und Aktivkohle. Ich persönlich stehe hart auf die Limette-Koriander Seife und nutze sie täglich zu duschen – Ebenso wie die Aktivkohleseife für´s Gesicht. Alle Seifenstücke kommen ohne Palmöl aus, sind aber keine zertifizierte Naturkosmetik.

Auch Duschgel und Handcreme gibt es zwischenzeitlich.

Share Müsliriegel

Was für uns nur mal eben ein Snack für Zwischendurch ist, kann für 800 Mio hungerleidenden Menschen eine lebensrettende Malzeit sein. Mit einem Müsliriegen unterstützt Du entweder die Landwirtschaft in der dritten Welt oder spendest für ein Notfall-Hungerprogramm.

Share Schokolade

Die Bio Schokolade hat es auch in unsere Bestenliste für Fairtrade Schokolade geschafft, wird in der Schweiz produziert. Der Kakao kommt aus Madagaskar, Peru und Paraguay. Mit jeder Tafel spendierst Du einem Menschen eine Malzeit

Share Toilettenpapier

Zum einen sollte man grundsätzlich zu Toilettenpapier aus Recyclingpapier greifen, statt aus neuem Zellstoff. Hier unterstützt Du aber mit dem Share Toilettenpapier gleichzeitig den Ausbau sanitärer Anlagen.

Share Bambuszahnbürste

Eine Zahnbürste von Share spendet gleichzeitig eine Zahnbürste für ein Kind in Not. Die Share Bambuszahnbürste ist in recyceltem Papier verpackt und kommt mit einem mittleren Härtegrad.

So Transparent ist die Hilfe durch die Share Produkte

Oshare müsliriegelft hat man keine Ahnung was im Detail mit der Spende gemacht wird. Bei share kannst Du das genau nachverfolgen: Das finden wir geil: Auf jedem Share Produkt ist ein Code, der einem verrät  wem ich mit meinem Kauf gerade geholfen habe.
Das ist maximale Transparenz

Mit meinem Müsliriegel von heute zum Beispiel spende ich ein Versorgungspaket für ein Kind im Nord-Senegal.

Wo kann man share kaufen?

In 5.000 REWE und DM Filialen. Augen offen halten und zuschlagen

Wer steckt hinter share?

Share ist im Prinzip die konsequente Weiterentwicklung der preisgekrönten App “Share The Meal” (sharethemeal.org) mit der bereits über 20 Mio Malzeiten gespendet wurden. Hier kannst Du mehr über das Team erfahren.

 

Leave a Reply