Zum Inhalt springen

Nachhaltiger ├ľkostrom | Wir empfehlen diese 6 Anbieter

Zahlreiche ├ľkostrom Anbieter tummeln sich am deutschen Markt. Aber ├ľkostrom ist nicht gleich ├ľkostrom – Was ist eigentlich nachhaltiger ├ľkostrom? Auf welche Siegel musst Du achten und welcher Stromanbieter ist der Richtige? Wir bringen Licht ins Dunkel.

Die Tage der Kernenergie sind gl├╝cklicherweise gez├Ąhlt. Der Kohleausstieg ist beschlossene Sache – Egal wie populistisch die Diskussion um Kohlestrom gef├╝hrt wird, es t├Ąuscht dar├╝ber hinweg, dass 70 % aller Deutschen den Kohleausstieg bef├╝rworten. Das ist eine beeindruckende Zahl, aber wie viel Wert hat sie eigentlich? Tats├Ąchlich betr├Ągt der Marktanteil von ├ľkostrom gerade mal 26 %. Nachhaltiger ├ľkostrom hat einen noch kleineren Anteil.

Die Frage ist also: Du willst den Kohleausstieg jetzt schon? Dann steig aus!

Kohlestrom ist ab 2030 Geschichte. Endlich! Ungeachtet der COÔéé-Belastung durch Kohlekraftwerke ist es ein Fakt, dass ein Rohstoff wie Kohle nicht nachw├Ąchst und irgendwann nun mal alle ist. Das hei├čt: Fr├╝her oder sp├Ąter bleibt uns nichts anders ├╝brig, als alternativ Strom zu erzeugen. Wenn aber nach dem Kohleausstieg ohnehin nur noch erneuerbare Energien durch die Leitung flie├čen, wozu dann noch einen ├ľkostromtarif? Ganz einfach: Weil ├ľkostrom nicht automatisch nachhaltig ist!

Was ist nachhaltiger ├ľkostrom?

Ein nachhaltiger ├ľkostrom-Anbieter liefert nicht nur Strom aus erneuerbaren Energien, er investiert auch massiv in die lokale ├ľkostromproduktion. Hierzu z├Ąhlt der Ausbau und die Weiterentwicklung von ├ľkostromanlagen und die Entwicklung von neuen Formen der Stromerzeugung.┬á Das OK-Power-Siegel steht genau daf├╝r, ebenso wie beispielsweise das gr├╝ner Strom Label, daran kann man sich gut orientieren.
F├╝r nachhaltigen ├ľkostrom werden nat├╝rlich auch nur Anlagen in Einklang mit Tier und Natur gebaut, denn Windr├Ąder, die ohne Sinn und Verstand in die Botanik gepflanzt werden, sind schlichtweg nicht nachhaltig.

Au├čerdem sind an nachhaltigem ├ľkostrom auch keine Kohle und Atomkonzerne beteiligt, diese Unternehmen k├Ânnen zwar auch zertifizierten ├ľkostrom erzeugen, sind aber nicht nachhaltig. Eprimo zum Beispiel d├╝rfte zu den g├╝nstigsten ├ľkostrom-Anbietern geh├Âren, dahinter steckte bis 2020 aber RWE (heute geh├Ârt eprimo zu e.on) – also ein Anbieter, der gro├če Waldfl├Ąchen rodet, um an weitere Kohle zu kommen (Nick Schrader dreht aktuell eine Dokumentation ├╝ber die Zerst├Ârung des Hambacher Forst durch Braunkohleabbau). Mit seinem billig produzierten Kohlestrom subventioniert der Konzern nun seinen ├ľkostrom, damit der sch├Ân billig ist. Wer also zu diesem Anbieter wechselt, ├Ąndert nichts. Und selbst wenn ein Anbieter in Deutschland ausschlie├člich ├ľkostrom erzeugt, hei├čt das nicht, dass er international nicht doch weiterhin auf Kohle setzt – Deshalb ist es wichtig, sich seinen neuen Stromanbieter genauer anzuschauen.┬á

Kriterien f├╝r nachhaltigen ├ľkostrom

­čĺĘ­čî× Strom100% erneuerbare Energien
­čĆş UnternehmenKeine fragw├╝rdigen Mutterkonzerne
­čî│ UmweltAnlagen im Einklang mit der Natur
­čÄľ SiegelOK Power, Gr├╝ner Strom

­čĺĘ­čî× Nachhaltige ├ľkostrom Anbieter – Unsere Empfehlungen

Alle 5 Anbieter achten streng auf die Kriterien f├╝r nachhaltigen ├ľkostrom und sind daher besonders zu empfehlen. Mit Wechselpr├Ąmien gehen diese Anbieter allerdings sehr sparsam um, weil man auf Langfristigkeit setzt. Sollte aber einer dieser Anbieter eine Aktion haben, halten wir Dich hier auf dem Laufenden.┬á

Green Planet Energy

green planet energyZweifellos DER Vorreiter f├╝r ├ľkostrom – Klar, der Anbieter ist ja aus Greenpeace und damit der Antiatomkraft Bewegung hervorgegangen und ist Greenpeace bis heute eng verbunden. Als Genossenschaft steht f├╝r Green Planet Energy nicht die Gewinnmaximierung im Fokus, sondern nachhaltige Ver├Ąnderung. Mehr Infos ├╝ber Green Planet Energy.
Strommix: 48 % Wasser / 52 % Wind
Grundpreis: 13,90 ÔéČ / Monat + Arbeitspreis: 35,80 Cent / kWh

Ôćĺ green-planet-energy.de*

Naturstrom

naturstromNachhaltiger ├ľkostrom seit 20 Jahren am Markt und mit ├╝ber 300.000 Kunden ein Big Player. Die Gr├╝ndungsmitglieder kamen damals vom BUND und vom NABU. Ein Cent pro Kilowattstunde flie├čt direkt in den Bau neuer Anlagen.┬á
Strommix: 100 % Wasser

Grundpreis: 11,90 ÔéČ / Monat + Arbeitspreis: ab 32,90 Cent / kWh

Ôćĺ naturstrom.de*

Stromee (Marktplatz)

stromeeHier haben wir es mit einem Stromanbieter zu tun, der ein innovatives Marktplatzkonzept anbietet. Das hei├čt, Du w├Ąhlst explizit das Kraftwerk aus, von dem Du Deinen Strom beziehen willst. Alles unabh├Ąngige Erzeuger, die den Kriterien des OK Siegels entsprechen. Zum Beispiel das Solarkraftwerk Sangerhausen, die Biogasanlage der Familie Stockert in Krautheim oder ein Windpark bei Hamburg. Im Erzeugerprofil siehst Du, wer die Anlage betreibt. Das ist transparentes „Strom shoppen“

Grundpreis: 9,47 ÔéČ / Monat + Arbeitspreis: ab 31,57 Cent / kWh (abh├Ąngig von der jeweiligen Anlage)

Ôćĺ stromee.de*

Polarstern

polarsternDas Unternehmen ist eine Privatgr├╝ndung und kam erst 2011 auf den Markt. Nachhaltiger ├ľkostrom stand von Anfang an im Fokus.┬á In der Gemeinwohlbilanz kann man ganz genau nachlesen, wie das Unternehmen wirtschaftet.
Strommix: 100 % Wasser
Grundpreis: ab 11,90 ÔéČ / Monat + Arbeitspreis: ab 40 Cent / kWh (abh├Ąngig von der Region)

Ôćĺ polarstern.de*

Tibber (dynamischer Tarif)

Eine Herausforderung bei der Energiewende ist, dass wir lernen Strom dann zu verbrauchen, wenn er da ist. F├╝r viele Lebensbereiche ist es schlie├člich v├Âllig egal wann die Energie angezapft wird. So kann das E-Auto genauso um 3 Uhr morgens anfangen an der Leitung zu nuckeln und auch die Sp├╝lmaschine kann irgendwann laufen – Wichtig ist nur, dass die Ger├Ąte zu einer bestimmten Zeit wieder einsatzbereit sind. Smartmeter bzw. Smarthome hei├čt das Zauberwort.

Der k├╝rzlich in Deutschland gestartete ├ľkostromanbieter Tibber geht noch einen Schritt weiter. Du zahlst nur den Strompreis, der jetzt gerade am Markt gehandelt wird. Das bedeutet: Wenn richtig ordentlich Wind weht und unsere Windkraftwerke massiv Strom durch die Leitungen pumpen, sonst aber nur wenige Menschen Strom verbrauchen, sinkt nat├╝rlich der Preis. Jetzt kannst Du per App entscheiden, ob Du f├╝r diesen aktuell sehr niedrigen Preis Deine Ger├Ąte laufen l├Ąsst oder ob Du damit vielleicht besser noch etwas wartest. Tibber gibt den Preis 1 zu 1 an Dich weiter und verdient ausschlie├člich am monatlichen Grundpreis.

Wie stark der Strompreis an einem Tag schwankt, zeigt diese Grafik

Beispielhafter Verlauf des Strompreises am 08.09.2023

Beispielhafter Verlauf des Strompreises am 08.09.2023 in Berlin

Dieses Modell konnte Tibber bereits ausgiebig in Skandinavien, wo das Start-up seit 2016 am Markt ist. Der Strom stammt zu 100 % aus dem Windpark Quenstedt in Sachsen Anhalt. 

Grundpreis: 4,49 ÔéČ / Monat + dynamischer Arbeitspreis

Ôćĺ tibber.com*

B├╝rgerwerke

b├╝rgerwerkeDas ist ein B├╝ndnis von 95 verschiedenen Energiegenossenschaften zu einem bundesweiten Anbieter. Der Grundgedanke ist, dass man B├╝rger bei der Energiewende auch mitnimmt und entsprechend einbindet. Hier finden sich auch Kleinstanbieter, f├╝r Dich als Kunden macht das aber keinen Unterschied – Dein Ansprechpartner sind die B├╝rgerwerke. Mehr Infos findest Du hier.
Strommix: 98,8 % , 1 % Solar, 0,2 % Wind
Grundpreis: 11,90 ÔéČ / Monat + Arbeitspreis: 39,21 Cent / kWh (Preise schwanken, je nach Region)

Ôćĺ b├╝rgerwerke.de*

Zolar

ZOlarHier haben wir es nicht mit einem ├ľkostrom-Anbieter zu tun, sondern mit Zolar planst Du Deine eigene Photovoltaik-Anlage. Mit dem Online-Konfigurator wirst Du Schritt f├╝r Schritt zur schl├╝sselfertigen PV Anlage gef├╝hrt. Von der Fl├Ąchenberechnung, ├╝ber F├Ârdergelder bis hin zur Montage durch einen ├Ârtlichen Handwerker ist alles drin im Paket. Perfekt f├╝r alle, die sich nicht im Detail um alles selbst k├╝mmern wollen. Die Zolar GmbH in Berlin ist ein eigenst├Ąndiges Unternehmen, das finanzkr├Ąftige Investoren im R├╝cken hat, wie zum Beispiel BayWa (BayWa r.e. Energy Ventures)

Ôćĺ zolar.de*

check24

Das Vergleichsportal ist nat├╝rlich kein Stromanbieter, aber mittlerweile kann man hier die Tarife nicht nur nach „├ľkosttrom“, sondern auch nach „nachhaltigem ├ľkostrom“ filtern. Darunter findest Du Stromanbieter wie NEW, Entega. Gerade zur Orientierung ist Check24 perfekt. Allerdings muss man aufpassen, da die g├╝nstigen Tarife immer nur gelten, wenn man sich f├╝r l├Ąngere Zeit an den Anbieter bindet.┬á

Ôćĺ check24.de*

Preisvergleich: Nachhaltiger ├ľkostrom

nachhaltiger ├ľkostrom AnbieterGrundpreis / MonatArbeitspreis / kWh
b├╝rgerwerke11,90 ÔéČ39,21 Centzum Anbieter*
13,90 ÔéČ35,80 Centzum Anbieter*
naturstrom11,90 ÔéČ32,90 Centzum Anbieter*
polarstern11,90 ÔéČ40 Centzum Anbieter
stromee9,47 ÔéČ31,57 Centzum Anbieter*
4,49 ÔéČdynamisch
zum Anbieter*

 

Grundlage f├╝r die angegebenen Preise: PLZ 10585, 1.500 kW/h pro Jahr [Stand 08.09.2023] ohne Gew├Ąhr.

Warum ist nachhaltiger ├ľkostrom besser als normaler ├ľkostrom?

Ein oft genanntes Argument ist, dass ja ohnehin aus allen Steckdosen der gleiche Strom kommt. Das ist sicher richtig, aber mit dem Wechsel unterst├╝tzt Du den Ausbau von erneuerbaren Energien und verbesserst Deine pers├Ânliche Energiebilanz (ca. 500 g CO2 pro Kilowattstunde)
Du unterst├╝tzt damit auch kein Unternehmen, das Dir auf der einen Seite gr├╝nen ├ľkostrom verkauft und auf der anderen Seite weiterhin mit Kohlekraftwerken unsere Umwelt verpestet oder den Wald abholzt. Kurz: Jede ├Âkologisch erzeugte Kilowattstunde ist eine, die nicht durch Kohle oder Atom erzeugt werden muss. Du setzt ein Zeichen und ├╝bst Druck auf Politik und Wirtschaft aus.

Ja, aber: Kohlestrom sichert Arbeitspl├Ątze und sch├╝tzt vor dem Blackout

Was f├╝r ein zauberhaftes M├Ąrchen. Ein verzweifelter Versuch der Kohlelobby Stimmung zu machen. Fakt ist: Die Kohleindustrie hat in den letzten 25 Jahren 89 % aller Stellen abgebaut und aktuell arbeiten gerade mal 12.000 im Kohlebergbau. Die erneuerbaren Energien stellen aktuell ├╝brigens 330.000 Arbeitspl├Ątze. Also wor├╝ber genau sprechen wir hier? Nat├╝rlich m├╝ssen wir uns um 12.000 Menschen k├╝mmern und absichern, dass diese ohne finanzielle Einbu├čen weiter leben k├Ânnen, sofern sie nicht umgeschult werden k├Ânnen.

Die Angst vor dem Blackout ist v├Âllig unbegr├╝ndet und reine Panikmache. Denn es gibt in Deutschland bereits Reservekraftwerke, die kurzfristig ihre Kapazit├Ąten hoch und herunterschrauben k├Ânnen. 2016 haben an 108 Tagen ├╝brigens diese Reservekraftwerke f├╝r die Versorgung gesichert – also eine Zeit, in der wir gr├Â├čtenteils noch Atom und Kohlestrom bezogen haben. Ein tolles Video zu dem Thema findest Du auf dem Youtube Kanal von Rayk Anders.

Ja, aber die ├ľkobilanz von Windr├Ądern ist so schlecht.

Das muss man differenzierter betrachten. Ja, nat├╝rlich werden teure Metalle und Materialien in Windr├Ądern verbaut, aber bereits nach einem Jahr Laufzeit hat ein Windrad mehr Energie erzeugt, als seine Produktion gekostet hat. Richtig ist nat├╝rlich auch, dass man Windr├Ąder nicht einfach massenweise in die Botanik bauen sollte – Waldrodung zugunsten von Windkraftanlagen kann ich genauso wenig guthei├čen wie f├╝r Kohleabbau.
Und hier setzt nachhaltiger ├ľkostrom an: Denn f├╝r diese Windr├Ąder wurde keine Natur geopfert.

Wie sieht die Zukunft aus?

Wir k├Ânnen nicht in die Zukunft blicken, aber wir wissen, dass clevere Ingenieure an L├Âsungen sitzen und nat├╝rlich ist die Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen. Nat├╝rlich werden Windr├Ąder und Photovoltaik Anlagen immer effizienter, darum soll es uns aber hier nicht gehen.

Stromspeicher

Stromspeicher. Damit mussten wir uns nie besch├Ąftigen, schlie├člich produzierten Kraftwerke Tag und Nacht wetter-unabh├Ąngig Strom. Erneuerbare Energien sind da etwas komplizierter. Deshalb werden Stromspeicher immer wichtiger. Dicke Akkus im Keller sind da nur eine L├Âsung. Spannend finde ich das Vorhaben der Oldenburger EWE, die bauen den gr├Â├čten Stromspeicher der Welt in einem Salzstock.┬á Hier soll so viel Strom gespeichert werden, dass man ganz Berlin stundenlang mit Strom versorgen kann. DAS ist Innovation.

Dar├╝ber hinaus besch├Ąftigen sich viele Unternehmen mit dem Thema Stromspeicher. Das Start-up Voltfang zum Beispiel stellt modular Akkus aus ausgedienten E-Auto Batterien her. Wir alle kennen es, wenn der Akku nach ein paar Jahren immer weniger Leistung zur Verf├╝gung stellen kann – Das betrifft aber in erster Linie unseren Alltagsstrom, ein Akku darf gerne etwas beh├Ąbiger sein. Und genau hier setzt Volfang an.

Redox Flow ist ebenfalls eine neuartige Batterie, die wir uns in naher Zukunft etwas genauer anschauen werden.

Strom erzeugen, wo er gebraucht wird.

Eine gro├če Aufgabe bei der Energiewende ist der Transport von Strom. Energie aus Windkraft von der Nordsee nach Wolfratshausen und Sonnenenergie aus Brandenburg nach K├Âln. Dieses Bild wird von Kritikern der Energiewende immer wieder vorgekramt. Aber warum sollte der Strom denn ├╝berhaupt so weit transportiert werden? Anlagen k├Ânnen, genau wie Kraftwerke, nahezu ├╝berall gebaut werden. Wo hier der Unterschied zu Kohle und Atomstrom sein soll, will sich mir nicht erschlie├čen.

Besser sogar noch, wie es die Berliner Stadtwerke bereits umsetzen. Hier werden Fotovoltaik-Anlagen auf den D├Ąchern der ├Âffentlichen Geb├Ąude angebracht, aber auch Wohnanlagen k├Ânnen sich das auf das Dach pflanzen – Dann entfallen sogar die Transport-Geb├╝hren f├╝r den Endkunden, weil der Strom genau da produziert wird, wo er verbraucht wird. Ebenso werden Blockheizkraftwerke gebaut, die direkt an den Wohnanlagen Strom und W├Ąrme produzieren. Eigene Windkraftanlagen rund um Berlin f├╝ttern das ganze noch an. Die stehen auf Grundst├╝cken der Berliner Stadtg├╝ter, was bedeutet, dass daf├╝r keine Pflanze ihr Leben lassen musste.

Balkonkraftwerke

Wenn jeder an seinem Balkon ein paar Solarzellen anbringt, entlastet das nicht nur den eigenen Geldbeutel, es entlastet auch die Stromnetze. Denn physikalisch bedingt zieht der Stromkreislauf bei Dir im Haushalt erst mal den Strom der bereits da ist und der ist dann der von Deinem hauseigenen Balkonkraftwerk. Klar ist, dass man damit niemals seinen gesamten Strom erzeugen k├Ânnen wird, aber wenn das Balkonkraftwerk 400 kWh erzeugt, stellt das eine enorme Entlastung vor – vor allem, wenn man sich vorstellt, an jedem Balkon h├Ąngt so ein Ding. Der gro├če Vorteil ist hierbei auch: Natur muss f├╝r diese Mini PV Anlagen jedenfalls nicht weichen und das ist gro├čartig. Wir haben uns mit dem Thema Balkonkraftwerke hier genauer auseinandergesetzt.

Strom verbrauchen dann, wenn er da ist

Klingt irgendwie komisch und vielleicht auch etwas r├╝ckst├Ąndig. Wir sind es gewohnt, dass Strom einfach immer da ist und auf Abruf aus der Steckdose kommt, deshalb war uns das immer ziemlich egal. Aber es gibt Lebensbereiche, da kann man durch clevere Technolgie (Stichwort KI) durchaus Strom zeitlich gesteuert verbrauche. Es ist ja schlie├člich egal, ob das Auto in der Garage um 18 Uhr l├Ądt, wenn wir gerade von der Arbeit kommen oder um 2:00 Uhr morgens – Entscheidend ist ja nur, dass es um 8.00 Uhr voll aufgeladen bereitsteht. Gleiches gilt f├╝r den Geschirrsp├╝ler, die Waschmaschine und W├Ąschetrockner. Wenn wir eine KI entscheiden lassen, wann sie die Ger├Ąte einschaltet, dann holt sie sich automatisch die Information vom jeweiligen Stadtwerk, wann der Strom denn da ist. Seit ChatGPT klingt das auch gar nicht mehr nach Science Fiction – KI ist l├Ąngst in unseren Alltag eingezogen und sie kann mehr als Fragen beantworten.

Ist Atomkraft nachhaltig?

Die EU-Kommission plant, Atomstrom als gr├╝ne Energie zu klassifizieren. Grunds├Ątzlich sind wir zwar der Meinung, dass Entscheidungen, die wir irgendwann mal getroffen haben, immer wieder erneut ├╝berpr├╝ft werden sollen – schlie├člich dreht sich die Welt weiter. So gilt das auch f├╝r den Atomausstieg. Atomstrom sei klimaneutral, behaupten die Bef├╝rworter und damit der richtige Weg aus der Klimakrise. Wir halten diese Aussage allerdings f├╝r falsch und sogar gef├Ąhrlich. 5 Gr├╝nde warum Atomstrom keine Alternative ist:

  1. Atomkraft ist nicht klimaneutral
    Bef├╝rworter verweisen gerne darauf, dass die pure Stromerzeugung klimaneutral ist – Ja, das stimmt. Dabei l├Ąsst man aber v├Âllig au├čer Acht, dass Uran abgebaut werden muss (was alleine schon eine Umweltkatastrophe ist), Kernkraftwerke gebaut und sp├Ąter wieder r├╝ckgebaut werden m├╝ssen und auch die Endlagerung wird nicht ber├╝cksichtigt. Eben sowenig wie die Herstellung der Brennelemente. Wenn man also das gro├če Ganze betrachtet, ist die Klimabilanz verheerend. Studien haben bis zu 190 Gramm COÔéé pro Kilowattstunde errechnet (Quelle: BUND-BaWue.de)
  2. Kernenergie ist teuer
    Atomstrom ist die teuerste Energieerzeugung. Zwar weisen Bef├╝rworter stets auf den g├╝nstigen Atomstrom hin, aber genau wie bei der angeblichen Klimaneutralit├Ąt l├Ąsst man gerne das Drumherum weg. Die Kosten f├╝r St├Ârf├Ąlle und die Endlagerung zum Beispiel werden zu 100 % von der Gesellschaft getragen. Seit 1950 sind bereits 200 Milliarden Euro Steuergelder in Form von F├Ârdergeldern in den Atomstrom geflossen, anders als bei den erneuerbaren Energien, erscheinen diese Kosten aber nicht auf der Stromrechnung. (Quelle: IG Metall)“Atomstrom ist billig“ ist also eine glatte L├╝ge.
  3. Der Ausbau von Kernkraftwerken dauert zu lange
    Der Bau eines Atomkraftwerkes dauert bis zu 35 Jahre. (Aktuelle Beispiele: 2 AKWs in der Slowakei in Bau seit 1985, 1 Reaktor in Finnland im Bau seit 2005 und einen in Frankreich im Bau seit 2007) Damit w├Ąre das Klimaziel nicht mehr zu erreichen – So geht keine verantwortungsvolle Klimapolitik. (Quelle: Interview auf Radio Eins mit Mycel Schneider, Herausgeber des j├Ąhrlichen World Nuclear Industry Status Report)
  4. Fehlgeleitete Investitionen
    Werden F├Ârdergelder heute in die Entwicklung von neuartigen Kernkraftwerken gesteckt, fehlen sie bei den erneuerbaren Energien. Und wie in Punkt 3 beschrieben rennt uns hier die Zeit davon. Erneuerbare Energien k├Ânnten sofort Strom liefern – Kernkraft nicht.
  5. Die Frage nach der Entsorgung ist nach wie vor ungekl├Ąrt
    Ohne Idee, was wir mit dem ganzen Atomm├╝ll machen, sollten wir gar nicht dar├╝ber nachdenken, auf Kernkraft zu setzen. Das w├Ąre eine weitere Verlagerung des Problems auf nachfolgende Generationen – zus├Ątzlich zur Klimakrise, die Atomkraft nicht verhindert, sondern sogar noch versch├Ąrft.

Fazit: Atomstrom ist noch nicht einmal ansatzweise nachhaltig. Wir w├╝rden sogar so weit gehen, dass jeder Politiker, der diese Forderung unterst├╝tzt, dringend offenlegen sollte, auf wessen Gehaltsliste er steht.

***

Jetzt bist Du dran! Steig aus der Kohleenergie aus – JETZT!
Einfach einen Anbieter von nachhaltigem ├ľkostrom ausw├Ąhlen, Onlineformular ausf├╝llen und zur├╝cklehnen. Mehr musst Du nicht tun, den Rest erledigt Dein neuer ├ľkostrom-Anbieter f├╝r Dich. Die Preise haben wir f├╝r Berlin ermittelt – Je nach Region k├Ânnen diese abweichen.

Updates zu „Nachhaltiger ├ľkostrom“

[09/2022] Der Kohleausstieg ist l├Ąngst beschlossen. Wir haben daher Passagen im Text angepasst.┬á

[02/2021] Wir haben Lichtblick aus unserer Liste entfernt, da sich die Eigentumsverh├Ąltnisse ge├Ąndert haben.

Bereits seit 2018 geh├Ârt Lichtblick ├ľkostrom zur niederl├Ąndischen Eneco Gruppe, die auch mit Kohle bzw. Graustrom handeln (Quelle: TAZ.de) Damit folgen wir Robin Wood, die bereits 2020 Lichtblick aus der Empfehlungsliste f├╝r nachhaltigen ├ľkostrom genommen haben.

Am 25. M├Ąrz 2020 haben sich die Eigentumsverh├Ąltnisse nochmals ver├Ąndert: Der Mutterkonzern ENECO wurde von Mitsubishi und dem drittgr├Â├čten Energieversorger Japans Chubu ├╝bernommen. Chubu betreibt auch Kohle, ├ľl und LNG Kraftwerke. Besonders LNG (Fl├╝ssigerdgas) macht mit 64 % den L├Âwenanteil aus. Aktuell baut Chubu gemeinsam mit Tepco (wir erinnern uns: Fukushima) ein Kohlekraftwerk, das ab 2024 1,3 Gigawatt Strom produzieren wird. Japan allgemein setzt weiterhin verst├Ąrkt auf Kohle und plant 22 weitere Kohlekraftwerke und ist aktuell einer der gr├Â├čten Klimas├╝nder (Quelle: Handelsblatt.de)

Grundlage f├╝r die angegebenen Preise: PLZ 10585, 1.500 kw/h pro Jahr [Stand Februar 2021]

Nachhaltiger ├ľkostrom bei Check24*

Wie Du kostenlos Deinen Alltag nachhaltiger gestalten kannst, verraten wir Dir hier
Die B├╝rgerwerke haben wir in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert