Zum Inhalt springen

Fairtrade Schuhe | 13 Marken für nachhaltige Schuhe

Wenn es draußen etwas frischer und feuchter wird und wir die sommerlich leichten Sneaker gegen robusteres Schuhwerk tauschen, wird es wieder mal Zeit zu überlegen, ob es die alten noch einen Winter lang tun. Über nachhaltige Sneaker und faire Sportschuhe haben wir bereits viel geschrieben. „Normale“ Öko Herren- und Damenschuhe, wie Boots, Stiefel, Schnürschuhe und Businessschuhe kamen bei uns bisher zu kurz. Bis jetzt, et voilà: Unsere Bestenliste für Fair Trade Schuhe.

Bestenliste: Fairtrade Schuhe

Auch, wenn vegane Schuhe in der Summe das Beste für die Umwelt sind und ich persönlich auch keine Lederschuhe kaufen würde, werden wir hier beides vorstellen. Fair produzierte Lederschuhe sind immer besser als irgendwelche Billigtreter. Qualität ist bei Schuhen eines der wichtigsten Nachhaltigkeitskriterien. Schuhe, die gerade mal ein paar Monate durchhalten, braucht niemand – egal, wie günstig sie sind.

Vegane Fairtrade Schuhe

Vegane Schuhe sind völlig frei von tierischen Bestandteilen. Vom Obermaterial bis zum verwendeten Klebstoff. Die folgenden Marken führen ausschließlich vegane Öko Schuhe.

Wills vegan Shoes

wills vegan shoesSchon der Name verrät, dass es sich bei dem Modelabel aus London um ausschließlich vegane Mode handelt. Für mich war es eine der ersten veganen Schuhmarken, mit denen ich in Berührung kam. Das Label ist sogar Mitglied in der Vegan Society – das bekannte V mit der Blume, kennt man ja eher von Lebensmitteln, aber auch für Klamotten gibt es das Siegel. Die Herstellung erfolgt in Italien und Portugal unter fairen Arbeitsbedingungen.

Je nach Modell gibt es verschiedene Ansätze. So gibt es Modelle, wie z.B: die Goodyear Kollektion, bei denen die gesamte Sohle ausgetauscht werden kann und somit die Lebensdauer verlängert wird. Das vegane Leder wird aus Getreide-Bio-Öl hergestellt, ebenso wie das Innenfutter (sogar Ecolabel zertifiziert). Die dämpfenden Einlegesohlen bestehen aus recyceltem Gummi.

Preis: 80 bis 160 Euro wills-vegan-shop.de*

Good Guys

good guysBei den Franzosen ist der Name Programm. Gut zu Mensch und Tier. 100 % vegane FairTrade Schuhe aus Mikrofaser, Leinen und Naturkautschuk (Öko-Tex 100) Der Plan ist im nächsten Jahr vollständig recycelbare Materialien zu verwenden. Fair produziert in Portugal und Italien, mit Material aus Europa. Von den Good Guys gibt es von Boots über Halbschuhe bis hin zu Sneaker alles, was der vegane Fuß so braucht.

Preis: 120 bis 160 Euro  goodguysdontwearleather.com*

Farima

farimaDas noch recht junge polnische Label Farima hat sich auf vegane und nachhaltige Schuhe spezialisiert.  Die Schuhe werden auch in Polen produziert und 10 % des Gewinns werden an wohltätige Zwecke gespendet. Das vegane Leder ist Oeko Tex 100 Standard zertifiziert, kommt also ohne umwelt- und gesundheitsschädlicher Chemikalien aus. Ebenso wie das Innenfutter aus Mikrofasern. Einige Modelle sind auch wasserfest – also die perfekten Begleiter für einen nassen Herbst und Winter.

Preis: 59 bis 169 Euro → anifree-shoes.de*

Shoezuu

shoezuu

Der Gelsenkirchener Shop für vegane, FairTrade Schuhe hat auch eine Eigenmarke für Damen und Herren. Robuste Schnürschuhe und Boots, wasserabweisend und atmungsaktiv –  aus klimaneutral hergestellten Mikrofasern. Die Sohlen sind aus Kunststoff und können wieder erneuert werden. Hergestellt werden die Schuhe unter fairen Bedingungen in Portugal.

Preis: 115 bis 145 Euro → shoezuu.de*

FAIRTICKEN

fairtickenWir hätten das Schuhlabel schon in unserer Bestenliste für nachhaltige Sneaker FAIRTICKEN können, aber wir sehen hier die große Auswahl an Boots und Halbschuhen im Fokus, die man auch locker auf Businesstermine anziehen kann.
Als Material kommt hier Bio-Baumwolle, Kork, recyceltes Canvas oder Mikrofaser aus recyceltem PET zum Einsatz (z.B.: Seaqual Yarn).  Das Kunstleder besteht zu 61 % aua biologisch abbaubaren PU und zu 39 % aus recyceltem Polyester. Die Sohlen bestehen zu 70 % aus recycelten Autoreifen. Damit sind die Schuhe von Fairticken vegan – eco – fair.

Preis: 50 bis 100 Euro → Avocadostore.de*

Risorse Future

risorse futureZwar gibt es auch zeitlose Designs bei Risorse Future – Wer es aber etwas ausgefallener mag, ist hier richtig. Die auffälligen und farbenfrohen Muster sind schon eine Klasse für sich. Eines haben alle Modelle gemeinsam: sie sind vegan, werden in Handarbeit in Italien hergestellt und bestehen aus Naturmaterialien wie Hanf und Baumwolle. Innen allerdings aus Mikrofaser.

Preis: 85 bis 145 Euro → Avocadostore.de*

Moment mal, fehlen hier nicht bekannte Marken, wie Ethletic, veja, Saye, Allbirds, Flamingos Life, NAE und so? Diese haben wir in unserer Bestenliste → nachhaltige Sneaker bereits vorgestellt

FairTrade Schuhe aus Leder

Wie oben bereits erwähnt, ist Leder erst mal nichts Schlechtes. Hochwertig, widerstandsfähig, haltbar und komfortabel. Wenn das Leder tierleidfrei gewonnen und umweltschonend gegerbt wird, ist absolut nichts an Lederschuhen auszusetzen. Zumindest vom reinen Nachhaltigkeitsaspekt gesehen. Folgende Marken führen neben Lederschuhen aber meistens auch noch vegane FairTrade Schuhe.

Sorbas

SorbasDie Fair Trade Schuhe von Sorbas bestehen entweder aus umweltfreundlich gegerbtem Leder oder aus veganen Materialien, wie Bio Baumwolle, Kork, Ananasblättern oder veganem Kunstleder. Das Label setzt voll auf Familienbetrieb und lässt alle Schuhe von kleinen Familienunternehmen in Serbien, Portugal und Griechenland produzieren. Vom Stiefel über Halbschuhe und Sneaker bis hin zu Sandalen – elegant oder sportlich.

Preis: 50 bis 150 Euro → sorbasshoes.com*

ekn footwear

ekn nachhaltige schuheDieses nette Label mögen wir einfach, darum haben wir noch nie ein Geheimnis gemacht. Egal, ob Damenschuh oder Herrenschuh – Bei ekn, wird alles in andarbeit unter fairen Bedingungen in Portugal hergestellt. Zum Einsatz kommen nur natürliche Materialien. Das Leder ist pflanzlich gegerbt. Aber es geht auch ohne Leder – ekn hat nämlich auch eine große Auswahl an veganen Modellen, wie zum Beispiel Boots, Sandalen, Sneaker oder ganz normale Fairtrade Schuhe…

Preis: 50 bis 240 Euro → eknfootwear.com*

Hessnatur

hessnatur schuheNatürlich darf auch hier der Pionier nicht fehlen. Die Zeiten, in denen Hessnatur für den klobigen, unschönen Öko-Stil der 80er stand, sind lange vorbei. Zeitlose, moderne Klamotten und auch Fair Trade Schuhe machen heute das Sortiment aus. Hessnatur berichtet sehr transparent über die Herkunft jedes einzelnen Materials und die Arbeitsbedingungen werden von der Fair Wear Foundation kontrolliert. Alle Schuhe werden ohne Chrom gegerbt. Leider gibt es aber keine veganen Modelle.
Kollektion: Boots, Halbschuhe, Slipper, Sneaker

Preis: 130 bis 230 Euro → hessnatur.de*

TOMS

tomsDas Modell „Buy 1 – Get 1“ wird gerne genommen, um eine Form Greenwashing zu betreiben. Auch TOMS muss sich dem Vorwurf immer wieder stellen. Das liegt vor allem an der fehlenden Kontrolle durch unabhängige Stellen. Aber im Giving-Bericht ist das kalifornische Unternehmen recht transparent. Die Schuhe werden in China, Äthiopien und Argentinien aus Leder, Bio-Baumwolle, Hanf und recyceltem Polyester hergestellt. Wir halten TOMS in jedem Fall deutlich nachhaltiger als viele andere Hersteller. Großer Vorteil, für alle, die lieber im Laden kaufen: Die Schuhe gibt es auch in einigen Schuhgeschäften.
Kollektion: Boots, Stiefel, Halbschuhe, Sneaker, Sandalen und viele weitere Fairtrade Schuhe. Neben Lederschuhen gibt es auch vegane Modelle.

Preis: 35 bis 160 Euro → toms.com/de*

Bär

bärBär Schuhe haben alle eines gemein: Ihre auf den ersten Blick eigentümliche Optik. Tatsächlich sind sie einfach nur so geformt, wie unsere Füße nun mal sind. Und das ist auch das Konzept – Zehenfreiheit steht ganz oben. Das Leder ist zwar nicht pflanzlich gegerbt, aber trotzdem nur mit unbedenklicher Chemie verwendet.  Produziert wird in Handarbeit in Indien.
Kollektion: Halbschuhe, Stiefel, Boots, Slipper (nicht vegan)

Preis: 49 bis 280 Euro →  Baer-Schuhe.de*

Jack Wolfskin

jack wolfskin schuheWir begleiten das Label mit der Tatze schon eine ganze Weile auf seinem Weg zu einer vollständig nachhaltigen Lieferkette. Jack Wolfskin gehört definitiv zu den Unternehmen, die auf dem richtigen Weg sind. Die Winterschuhe zum Beispiel sind teilweise aus recyceltem Material (Texapore) es gibt sogar gefütterte Sneaker, was man eher selten findet. Die klassischen Jack Wolfskin Boots haben viele noch irgendwo im Schrank, das liegt auch daran, dass die Dinger einfach nicht totzukriegen sind. JW wird bei der Fair Wear Foundation mit Leader Status geführt.
Kollektion: Boots, Sneaker und natürlich auch Trekking und Wanderschuhe

Preis: 50 bis 219 Euro →  Jack-Wolfskin.de*

Vaude

vaudeUnd auch Vaude führt neben Trekking und Wanderschuhen einige normale nachhaltige Schuhe. Vaude hat bei Rank a Brand in diesem Jahr den Platzhirsch Patagonia von Platz 1 verdrängt und gilt seitdem als weltweit nachhaltigste Outdoormarke. Neben der sehr guten Qualität, wird immer mehr im deutschen Werk am Bodensee produziert, was samt dem ganzen Ort Tettnang 100 % klimaneutral ist. Alles, was nicht in Deutschland produziert wird, steht unter den wachsamen Augen der Fair Wear Foundation (Leader Status)
Kollektion: Boots, Sneaker

Preis: 60 bis 220 Euro → Sportscheck.de*

Nachhaltige Schuhe: Secondhand

Wie immer gilt: 2nd Hand Schuhe sind nachhaltige Schuhe. Völlig egal, ob es FairTrade Schuhe sind oder von irgendeiner anderen Marke – Schließlich wurden die Ressourcen bereits verbraucht und es ist sehr viel sinnvoller getragene Sachen zu verkaufen oder zu kaufen. Schuhe sind jetzt ein etwas sensibles Thema, deshalb empfehlen wir hier Ubup.de, hier kaufst Du nicht von Privatpersonen direkt, sondern vom Shop. Das bedeutet, dass alle Kleidungsstücke geprüft sind. Der Ankauf findet über die Schwesterseite momox-fashion.de statt. Wo Du noch nachhaltige Mode Second Hand kaufen kannst, erfährst Du in diesem Artikel
→ momoxfashion.de*

Schuhe gefunden? Jetzt fehlen Dir also nur noch nachhaltige Socken? Bitteschön!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.