Nachhaltige Matratzen | Einfach besser schlafen

Wie man sich bettet so liegt man – Das wusste schon Bertolt Brecht. Schließlich verschläfst Du ein Drittel Deines Lebens und da lohnt es sich genauer hinzuschauen. Im Zeitalter von Bio und Fair stellt sich natürlich die Frage – Gibt es auch nachhaltige Matratzen und was kann ich beim Matratzenkauf beachten? Wir geben einen Überblick. Wenn Du nach einem Bett suchst, findest Du den passenden Anbieter in unserer Bestenliste: nachhaltige Möbel

Nachhaltige Matratzen

Material, Herstellung und Langlebigkeit – das sind die 3 Punkte, die Du beachten musst. Das hängt natürlich alles zusammen. 180 Liter Schweiß, die da so innerhalb eines Jahres rein sickert verlangt der Matratze ordentlich was ab. Dazu kommt Materialermüdung – Irgendwann ist jede Matratze einfach mal durchgelegen und stützt Deinen Körper nicht mehr richtig. Zwischen 5 und 15 Jahren hält eine Matratze im Schnitt.

Danach landet sie auf dem Wertstoffhof bzw. im Sperrmüll. Alleine in Europa sind das 30 Millionen Matratzen pro Jahr.
Da der Zeitaufwand sehr groß ist, die einzelnen Bestandteile beim Recycling zu trennen, werden die meisten  Matratzen, egal aus welchem Material aktuell verbrannt. Zwar gibt es bereits Verfahren, um die Schaumstoffbestandteile wiederzuverwenden, für zum Beispiel Isoliermaterial, das ist aber leider noch nicht dir Regel. (Quelle: berlin-recycling.de)

Genau deshalb solltest Du auf eine möglichst lange Lebensdauer achten – eine langlebige Matratze ist eine nachhaltige Matratze. Mit der richtigen Pflege verlängerst Du die Lebensdauer nochmal. Dazu später mehr.

Grundsätzlich gibt es Matratzen aus Naturmaterialien, Kaltschaum, Federkern, Latex. Diese Kategorien schauen wir uns im Folgenden genauer an. Alle bei Otto.de* als “nachhaltig” gelisteten Matratzen bieten 5 Jahre Garantie auf den Matratzenkern.  Nehmen wir die Garantie als Basis  für die Haltbarkeit, möchten wir hier Hersteller vorstellen, die eine längere Garantie anbieten.

Wir geben hier keine Gesundheitsberatung! Wir wollen lediglich einen Überblick geben und die Nachhaltigkeit beleuchten. An der Stelle empfehlen wir Ökotest, die im Juli 2020 mit dem Thema nachhaltige Matratzen beschäftigt haben.

Matratze aus Kaltschaum

Kaltschaum ist vereinfacht ausgedrückt, wir zählen Gelschaum, Memoryfoam und andere Kunststoffe dazu. Die wohl bekannteste Matratze von bett1 ist aus Kaltschaum, ebenso wie Konkurrent Emma. Kaltschaum ist ein synthetisches Produkt und deshalb auch preiswert in der Anschaffung. Aber sie hält nicht so lange wie zum Beispiel Latex Matratzen – Unter Umständen gerade mal ein Drittel der Lebensdauer, was man bei der Anschaffung berücksichtigen sollte.

Haltbarkeit: ca. 5-10 Jahre
Vorteile: relativ günstig, sehr leicht, hohe Luftzirkulation, gute Wärmeisolation, antiallergen
Nachteile: Schaumstoff basiert auf Rohöl, chemischer Herstellungsprozess, Entwickelt möglicherweise unangenehme chemische Gerüche.

Hongi – die Faultiermatratze.

hongi matratze Wird in CO2-neutral in Österreich in hergestestellt und besteht aus 3 Schichten (Gelschaum, Viscoschaum, Kaltschaum) und hat einen Federkern. Die Bezüge sind aus Öko-Tex zertifizierter Baumwolle und Tencel® Mit dem Konfigurator kommst Du ganz einfach zu Deiner Wunschmatratze
Preis: 749 – 1.698 Euro
Probeschlafen: 100 Tage
Garantie: 10 Jahre
Mit dem Gutschein Code “HONGI50” bekommst du 50 € Rabatt auf Deine Hongi Matratze

→ hongi.com*

Nachhaltige Matratzen aus Naturlatex

Naturlatex Matratzen stützen bzw. entlasten den Körper hervorragend, die Wärme kann gut zirkulieren und man schwitzt nicht so sehr, wie bei synthetischen Matratzen. Wer schon mal mit einer Matratze aus Naturlatex umgezogen ist, weiß, dass das Schwerstarbeit ist – irre schwer und sehr unhandlich, weil der Latex immer wieder in seine Ursprungsposition zurückschnellen will. Das kann man aber vernachlässigen, wenn man sesshaft geworden ist.

Haltbarkeit: 10-15 Jahre
Vorteile: Kein Chemiegeruch, Im Sommer kühl, im Winter warm, leichter zu recyceln, keine Weichmacher, keine Lösungsmittel
Nachteile: relativ teuer, schwer(ca. 25 – 35 kg) und unhandlich.

Una Organics

una matratzeDie Bio Matratze besteht aus GOLS zertifiziertem Naturkautschuk, GOTS zertifizierter Bio Baumwolle und kommt komplett ohne Mikroplastik aus. Neben einer speziellen Baby- und Kindermatratze gibt es zwei Modelle: Essential und Deluxe. Deluxe ist fast doppelt so dick und hat 6 statt 2 frei einstellbare Festigkeitsstufen

Preis: Deluxe 920 – 2.300 Euro / Essential 675 – 1.250 Euro
Probeschlafen: 100 Tage
Garantie: 10 Jahre

→ una-organic.de*

Bettkonzept

bettkonzept nachhaltige bettenDas Unternehmen aus dem Bayerischen Wald kennen wir als Hersteller von ökologischen Schlafmöbeln aus Massivholz. Natürlich findest Du im Onlineshop auch eine große Auswahl an nachhaltigen Matratzen aus Naturlatex für jeden Geldbeutel und jeden Schlaftyp. Die Matratzen wurden vom ECO institute Schadstoff getestet, Textilien sind GOTS oder ÖKOTEX zertifiziert und das Unternehmen ist Mitglied in der Control Union.

Preis: 399 – 2700 Euro
Garantie: 10 Jahre

→ Bettkonzept.de*

Allnatura

allnatura möbelDas klimaneutrale Familienunternehmen hat eine ganze Reihe von Naturlatex Matratzen in verschiedenen Härtegraden. Vegan und in Deutschland hergestellt aus 100 % FSC zertifizierten Naturkautschuk.

Preis: 498 – 1.309 Euro
Probeschlafen: 30 Tage

→ allnatura.de*

Nachhaltige Matratzen aus Naturfasern

Es gibt keine Matratzen, die zu 100 % aus Naturfasern bestehen – Es ist immer ein Gemisch mit Latex. Der Kern besteht hier aus zum Beispiel Kokos, Rosshaar, Schafwolle, Zirbe, Torf , Hanf, Algen, Kapok oder Stroh und diese Materialien haben von Natur aus eine tolle Wärmeregulierung

Gewicht: ca. 10 kg pro Quadratmeter.
Haltbarkeit: 10-15 Jahre
Vorteile: Kein Chemiegeruch, Im Sommer kühl, im Winter warm, leichter zu recyceln, keine Weichmacher, keine Lösungsmittel
Nachteile: für maximal 80 kg Körpergewicht geeignet.

Bettkonzept

bettkonzept nachhaltige bettenNatürlich führt Bettkonzept auch Naturfasermatratzen aus Kokos und Rosshaar.

Preis: 549 – 2.000 Euro
Garantie: 10 Jahre

→ Bettkonzept.de*

Allnatura

allnatura möbelAuch bei Allnatura dürfen Naturfasermatratzen nicht fehlen.

Preis: 379 – 1.900 Euro
Garantie: 10 Jahre

→ allnatura.de*

Fazit: Es gibt für jeden Schlaftypen und für jeden Geldbeutel nachhaltige Matratzen. Wir empfehlen Naturlatex oder Naturfaser-Matratzen, können aber verstehen wenn jemand eine Kaltschaum-Matratze will, alleine schon wegen der leichten Handhabung (Stichwort: Umzug). Welche am besten zu Dir passt, musst Du entscheiden.

Kennst Du weitere nachhaltige Matratzen? Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Sei nett zu Deiner Matratze

Damit auch nachhaltige Matratzen länger halten, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Regelmäßig wenden. Das schützt vor allem vor einseitiger Abnutzung und die Liegeseite kann sich erholen und in ihre ursprüngliche Form zurück kommen
  • Bezüge und / oder Matratzenschoner regelmäßig waschen. Da hängen schließlich Hautschuppen und Schweiß drin. Bitte keinen Staubsauger verwenden (Versteppung!)
  • ggf. einen Matratzenschoner zusätzlich kaufen.
  • Schlafzimmer regelmäßig lüften
  • Ein richtiger Lattenrost muss sein. Nicht nur wegen der Schlafergonomie, er sorgt auch dafür, dass die Matratze von unten belüftet wird.

 

riab_bettWenn Du nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hast und ein komplettes Bett inkl. Matratze brauchst, empfehlen wir besser eine nachhaltige Matratze zu nehmen und dafür am Bett zu sparen. Room in Box zum Beispiel, stellt nachhaltige Betten aus Pappe schon ab 99,-€ an → roominabox.de*

 

nachhaltige-matratzen
nv-author-image

2018 habe ich nachhaltige-deals gegründet, weil mir das Thema persönlich am Herzen liegt. Wir leben in einer Zeit, in der wir auf nichts verzichten müssen und trotzdem nachhaltig leben können. Das einzige, was wir tun müssen ist, den Blickwinkel zu ändern und unsere Prioritäten gerade rücken. Deshalb betreibe ich diesen Blog. Ich möchte einen Wegweiser für nachhaltigen Konsum bieten. Seit über 20 Jahren bin ich im Marketing tätig. Seit 10 Jahren leiste ich mir den Luxus kein Auto zu besitzen und ernähre mich vegan. Ich bin kein Mode-Experte, ich bin auch kein Beautyblogger - Mich interessiert nur: Wie viel Nachhaltigkeit steckt drin. Und genau unter diesem Aspekt stelle ich hier nachhaltige Produkte, Projekte oder Firmen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.