Tropicfeel Canyon | 20% Rabatt auf den Schuh für jedes Gelände

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach nachhaltigen Sneakers, die alles können, vor allem einen der nicht völlig flach ist. Da flatterte der Tropicfeel Canyon als Kickstarter Projekt über den Schirm. Der Schuh hat mich direkt überzeugt und als sehr überlegt agierender Mensch habe ich zum ersten Mal sofort meine Kreditkarte gezückt und den Sneaker aus nachhaltigen Materialien für 69 € (Unterstützerpreis) vorbestellt. Risiko gab es nicht, denn über Unterstützerpakete kamen satte 2.000.000 Euro Investmentsumme zusammen. Das Kampagnen-ziel lag bei 32.000 Euro. Ein Riesen-Erfolg, der zeigt, dass der Schuh voll ins Schwarze trifft und die Nachfrage nach Schuhen aus nachhaltigen Materialien groß ist. Mittlerweile sind meine Schuhe auch da und Du kannst weiter unten auch meine Eindrücke lesen.

Der Tropicfeel Canyon – Ein Schuh für Alles.

Ein Sneaker, mit dem Du schwimmen, radeln oder laufen kannst, egal in welchem Gelände – Der Tropicfeel Canyon macht alles mit. Die Außensohle ist gedämpft, weshalb er sich auch zum sportlichen Einsatz eignet. Im Wald, im Wasser, auf der Straße oder im Großstadtdschungel. Und dazu sieht es auch noch geil aus.

Keine Coupons gefunden.

tropical feel

Das Material des Tropicfeel Canyon

  • 3D Space Mesh zu 70 % aus recycelten PET Flaschen(Cosmo)
  • Mittelsohle aus Algen: Algae Bloom Foam (bloomfoam.com)
  • Verpackung aus der Maniok Pflanze

Die Eigenschaften

  • atmungsaktiv
  • schnell trocknend (Kleine Löcher zwischen Außen und Mittelsohle, damit Wasser schnell abfließen kann)
  • geruchsneutral
  • vegan (Peta Approved)
  • slip-on
  • Strech-Obermaterial, also sowohl für breitere als auch für schmale Füße geeignet
  • Bluesign® zertifiziert

Meine Tropicfeel Canyon sind da! Und das ist mein Eindruck

Was habe ich mich gefreut, als die Versandbestätigung endlich kam! Dann kamen sie fast eine Woche vor angekündigtem Termin. Juhu!
Wermutstropfen war, dass ich 14 € Zoll zahlen musste. Das stand zwar in den FAQs – habe ich damals aber nicht gelesen. Jetzt, wo der Schuh offiziell gelauncht ist, dürfte das eigentlich wegfallen – zumindest finde ich keinen Hinweis auf der Webseite. Aber zurück zu den Schuhen….

Sie sehen geil aus! Ja, einfach geil. Sicher – Geschmackssache. Geliefert wurden sie mit schwarzen Schnürsenkeln, die ich aber direkt durch die mint-grünen ersetzt habe.

Qualität / Verarbeitung

Die Verarbeitung ist solide und die Dinger wiegen so gut wie gar nichts. Die Außenhaut ist durchsichtig. Also nicht richtig  – eher so wie ein engmaschiges Netz, die Socken schimmern nicht durch – Das Netz erkennt man nur, wenn man ganz genau hinschaut. Dadurch sind sie natürlich sehr atmungsaktiv, ein witziges Gefühl, wenn der Herbstwind durch den Schuh weht.
Für manche wirkt die dünne Außenhaut vielleicht etwas billig – Aber ich kenne das bereits von meinen Laufschuhen (Saucony Kinvara) die haben auch nur eine hauchdünne Außenhaut und es waren die besten Laufschuhe, die ich je hatte und die hielten ordentlich was aus (Heute würde ich mir Saucony wegen der fehlenden Nachhaltigkeitsstrategie allerdings nicht mehr kaufen)
Jedenfalls erinnert mich der Tropicfeel Canyon etwas an den Kinvara, wobei ich den Canyon wohl nicht zum Joggen anziehen würde. Der Schuh ist eher für sportlich aktiven Lebensstil – Etwas mehr als ein Sneaker aber weniger als ein vollwertiger Sportschuh.

Passform

Bequem sind sie auf jeden Fall – Meine Größe war perfekt, ich habe aber auch den genormten Durchschnittsfuß.  Es drückt nichts, es zwickt nichts, Zehen haben Platz und werden vorne nicht zusammengequetscht und sie sind so leicht, dass man sie kaum spürt.

Die Schnürsenkel sind übrigens Gummibänder. Am Ende werden sie mit extrem festsitzenden Gummipömpeln fixiert. So schlüpft man schnell und gerne rein.

Update Sommer 2020:

Als meine Tropicfeel Canyon ankamen, war es letztes Jahr bereits Herbst und so konnte ich die Schuhe erst mal nicht tragen. Die Canyon sind Sommerschuhe – ganz klar. Seit Frühling trage ich sie regelmäßig und bin nach wie vor begeistert. Irre bequem und leicht – man merkt fast gar nicht, dass man überhaupt Schuhe anhat. Egal ob mit oder ohne Socken, sie tragen sich einfach toll. Wenn ich mit dem Fahrrad mal wieder in einen Regenschauer gekommen bin, trocknen sie dank der “Abflusslöcher” und der netzartigen Außenhaut super schnell.

Also von mir gibt es heute immer noch eine ganz klare Kaufempfehlung! Ich überlege sogar mir noch ein Paar zu bestellen.

Nachhaltigkeit bei Tropicfeel

Neben den nachhaltigen Materialien achtet das Start-up aus Spanien, dass jeder Schritt in der Wertschöpfungskette mit dem kleinstmöglichen Fußabdruck auskommt.
Das beinhaltet natürlich auch faire Arbeitsbedingungen.
1 % des Umsatzes werden für den Erhalt Naturwundern und Nationalparks gespendet

Nachdem die Kampagne bei Kickstarter beendet ist, kannst Du jetzt den Tropicfeel Canyon direkt über die Herstellerseite* bestellen. Ausgeliefert wird dann ab Ende September. Auch ich warte noch sehnsüchtig auf meinen Schuh und werde dann hier direkt berichten.

Neben dem Tropicfeel Canyon gibt es auch weiterhin den Monsoon für 89 € mit ähnlichen Eigenschaften. Das war der erste Schuh des Start-ups – Quasi das Vorgänger-Modell.

Neuigkeiten von Tropicfeel

tropicfeel calaDie Crowdfunding Kampagne für den Cala Sneaker läuft gerade auf den letzten Metern, aber auch hier wurde das Fundingziel deutlich erreicht: 1.400 %. Der Cala ist ein neues Modell – Gleiche Philosophie wie der Canyon. Die Ferse kann man hier einklappen und aus einem “normalen” Sneaker einen Slipon Sneaker machen.

Hanfklamotten

tropicfeel hanfklamottenSeit Kurzem gibt es von Tropicfeel auch Bekleidung. Beim Material hat man sich hier auf Hanf konzentriert. Egal ob Hose, Shirt, Tanktop oder Longsleeve – Alles aus Hanf. Also ebenfalls ein sehr nachhaltiges Material.

>> Zur Hemp-Collection*

Du bist eher auf der Suche, nach robusten Schuhen? Dann haben wir in unserer Bestenliste für Fairtrade Schuhe sicher das passende Paar.

 

Leave a Reply