Meine neue Kushel Decke aus Holz

Eine Wohlfühldecke fehlt wahrscheinlich in kaum einem Haushalt. Nach über 30 Jahren war meine alte Decke aber weder kuschlig, noch schön und eine neue musste her (Ja, sie lag schon im Kinderzimmer) Warum ich meine neue  Kushel Decke liebe, was an Cosy by Nature alles toll ist und warum eine warme Decke aktiver Klimaschutz ist, verrate ich Dir in diesem Artikel. Ach ja – Nein, weder in der Überschrift, noch sonst wo fehlt ein c in Kushel. Außerdem halten wir Dich über aktuelle Kushel-Aktionen auf dem Laufenden.

Die Kushel Decke und ich

meine kushel-deckeBevor ich auf die Kushel Decke eingehe, möchte ich erst mal erklären, warum für mich eine Kuscheldecke unverzichtbar ist:

Der subjektive Wohlfühlfaktor
Ich liebe es bei geöffneter Balkontür dem Regen zu lauschen. Wenn das Regenrauschen alle urbanen Geräusche zur unbedeutenden Kulisse degradiert und hin und wieder durch einen einsamen Regentropfen, der sich unter das kleine Vordach verirrt und mit einem hohlen “Tack” auf dem Holzboden zerplatzt, unterbrochen wird. Dieses arhythmische “klacken” von herabfallenden Tropfen, auch lange, nachdem der Regen verstummt ist, ist für mich Entspannung in seiner reinsten Form.

Und weil Regen nun mal oft fallende Temperaturen mit sich bringt – ist von Vorteil eine warme Decke zur Hand zu haben. Ich durfte das auch bereits mit meiner neuen Kushel Decke erleben und ja, das fühlt sich gleich noch besser an.

Der zweite Grund ist sehr viel pragmatischer: Eine Decke ist aktiver Klimaschutz.
Heizen macht ca. 60 % des CO2-Ausstoßes eines privaten Haushaltes aus. Schon 1 Grad weniger spart 6 % Heizkosten und 160 kg CO2 (bei einer 70qm Wohnung). Wer seinen Raum also auf 16 statt auf 20 Grad heizt, spart satte 24 % Heizkosten. Damit einher geht natürlich ein  deutlich verringerter CO2-Ausstoß, abhängig von der Heizungsart*

Also: Heizung runterdrehen, einkuscheln und ein gutes Buch schnappen

Wenn die Decke jetzt auch noch nachhaltig ist, wie die Kushel Decke dann hast Du alles richtig gemacht.

→ Kushel.de*

Meine erste Erfahrung mit der Kushel Decke

Hinweis: Die Firma Gustavo Trading hat mir freundlicherweise eine Kushel-Decke zur Verfügung gestellt, auf den Inhalt dieses Artikels hatte Gustavo Trading aber keinen Einfluss.

Ersteindruck: Gott ist die weich. Also so richtig weich. So weich:

Aber, keine Angst Tierbabys wurden keine verarbeitet – Die Kushel Decke ist vegan!
Der Materialmix (48 % Holzfasern und 52 % Bio-Baumwolle) ist der Grund, warum diese Decke so unglaublich kuschelig ist. Dazu kommt, dass sie thermoregulierend ist, also sowohl für klirrend Kalte Wintertage als auch für laue Sommernächte geeignet.

Es macht also echt Spaß es sich mit der Kushel Decke bequem zu machen. Persönlich mag die ich die groben / wuchtigen Nähte am Rand – ganz ohne bestimmten Grund, ich mag sie einfach.

kushl-decke neuGesponnen wird das Garn in Portugal, gewoben und veredelt in Deutschland veredelt. Durch den Materialmix werden hier 98 % Wasser (wird von Mutter Natur bewässert) und 68 % Co2 Emissionen eingespart (im Vergleich zu konventioneller Baumwolle). Unter #whomademykushel* kannst Du transparent nachvollziehen wer, wo an der Herstellung beteiligt ist

Die Holzfaser ist  TENCEL™ Modal der Lenzig AG.
Der wesentliche Unterschied zum etwas bekannteren TENCEL™ Lycocell aus Eukalyptusfasern ist, dass hier Holz der Rotbuche verwendet wird, also einem regionalen Rohstoff. Konkret aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in Österreich*.

Mit jedem verkauften Produkt pflanzt Kushel 2 Bäume und hat so bereits 245.000 Bäume gemeinsam mit Plant for the Planet, Trees for the Future und den Klimapaten gepflanzt. Damit wird der ohnehin schon geringe Ressourcenverbrauch und die CO2 Emissionen kompensiert und somit ist Kushel die erste klima- und ressourcen- positive Textilmarke der Welt.

Wer steckt hinter Kushel?

Hinter Kushel steckt die Gustavo Trading GmbH. Die kennen wir bereits als Vertriebspartner von Ethnotek Rucksäcken und N´go Sneaker, die beide den Fokus auf soziale Nachhaltigkeit legen. Kushel ist nun die erste Eigenmarke der Hamburger mit dem Kern ökologische Nachhaltigkeit.

Finanziert wurde die Kushel-Decke über eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext, wo stolze 75.667 Euro zusammen kamen. Bereits der Bademantel wurde 2019 über den gleichen Weg finanziert.

Außerdem ist Kushel die erste deutsche Certified B Textilmarke und kuschelt da in bester Gesellschaft mit internationalen Pionieren wie zum Beispiel Patagonia, Ecoalf oder der Tomorrow Bank

Weitere Produkte von Kushel

Neben der Kushel Decke gibt es auch andere nachhaltige Heimtextilien wie Kissen, Handtücher, Bademantel und Waschlappen. Das Prinzip ist immer dasselbe: nachhaltiger Materialmix aus Holz und Bio-Baumwolle – ohne Plastik und fair produziert.

Aktuelle Aktionen bei Kushel

25%
kushel beach towel
Das Kushel Beach Towel vorbestellen
Das Beach Towel ist das neue Baby in der Kushel Familie. 90x180 cm großes Strandtuch aus Bio Baumwolle und Rotbuchenholz
Das Beach Towel ist das neue Baby in der Kushel Familie. 90x180 cm großes Strandtuch aus Bio Baumwolle und Rotbuchenholz Weniger anzeigen
🌳
kushel
Nachhaltige Heimtextilien ab 14€
Bademantel, Waschlappen, Kissen, Decken und natürlich Handtücher
Bademantel, Waschlappen, Kissen, Decken und natürlich Handtücher Weniger anzeigen
kushel-decke
nv-author-image

2018 habe ich nachhaltige-deals gegründet, weil mir das Thema persönlich am Herzen liegt. Wir leben in einer Zeit, in der wir auf nichts verzichten müssen und trotzdem nachhaltig leben können. Das einzige, was wir tun müssen ist, den Blickwinkel zu ändern und unsere Prioritäten gerade rücken. Deshalb betreibe ich diesen Blog. Ich möchte einen Wegweiser für nachhaltigen Konsum bieten. Seit über 20 Jahren bin ich im Marketing tätig. Seit 10 Jahren leiste ich mir den Luxus kein Auto zu besitzen und ernähre mich vegan. Ich bin kein Mode-Experte, ich bin auch kein Beautyblogger - Mich interessiert nur: Wie viel Nachhaltigkeit steckt drin. Und genau unter diesem Aspekt stelle ich hier nachhaltige Produkte, Projekte oder Firmen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.