Sanfter Tourismus | So kannst Du nachhaltig reisen

Sanfter Tourismus entwickelt sich langsam zu einem echten Trendthema. Nachhaltig reisen ist hip und genau darin liegt das Problem. Der Kunde sucht nach Möglichkeiten seine Urlaubsgewohnheiten nicht ändern zu müssen und trotzdem einen möglichst kleinen Fußabdruck zu hinterlassen – Das wird nicht funktionieren, aber die großen Reiseveranstalter liefern genau darauf eine vermeintliche Antwort mit selbstgemachten Nachhaltigkeitslabels und Lippenbekenntnissen.  

Wir möchten Dir hier aber nicht den Urlaub vermiesen vielmehr möchten wir Möglichkeiten aufzeigen, wie Du deinen Urlaub so nachhaltig wie möglich gestalten kannst.  Wir halten es für grundlegend falsch zu Gunsten des Klimaschutzes völlig darauf zu verzichten fremde Länder und Kulturen kennen zu lernen. Manchmal muss man Orte erleben um zu begreifen wie schützenswert sie sind. Außerdem ist das Argument grundsätzlich richtig, dass Tourismus in vielen Ländern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Das Problem ist, dass bei einem Pauschalurlaub oft kein Geld in der lokalen Wirtschaft landet.

Was ist sanfter Tourismus?

Alle reden über Flugscham – Sanfter Tourismus ist aber viel mehr. Die Anreise ist lediglich ein Teil. betrifft alle Bereiche einer Reise. Wie nachhaltig wirtschaftet das Hotel? Wird die die lokale Wirtschaft eingebunden? Wie geht der Reiseveranstalter mit der der lokalen Kultur um? Was passiert mit den Resten vom Frühstücksbuffet? Gibt es ein Recyclin Was unternimmt das Hotel um Wasser und andere Ressourcen einzusparen? Woher kommt der Strom? Wie stark wird die Umwelt belastet? Und vieles mehr – Das alles passiert hinter den Kulissen.
Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das: Sanfter Tourismus ist Urlaub, der so wenig wie möglich ökologische und ökonomischen Schaden verursacht. Du eben nur einen sanften Fußabdruck hinterlässt

Die Anreise – klimaneutral fliegen!

Damit beginnt erst mal jeder Urlaub – Wir wollen uns hier erst mal auf das Flugzeug konzentrieren. Zwar hat sich die Branche dazu verpflichtet, ab 2010 nur noch CO2-neutral zu wachsen, aber wir haben oft genug gesehen, dass branchenübergreifende Selbstverpflichtungen nicht besonders konsequent umgesetzt werden. Die Bemühungen sind zwar lobenswert, aber nach heutigem Stand, kann man es drehen und wenden wie man will: Fliegen ist nicht umweltfreundlich. 0,5 Tonnen CO2 werden für Hin und Rückflug nach beispielsweise Mallorca ausgestoßen. Das ist ein ganz schöner Batzen – Wenn man bedenkt, dass jeder EU Bürger maximal 2t CO2 im Jahr verursachen dürfte um den Klimawandel aufzuhalten (aktueller Verbrauch: 9t pro Jahr pro EU Bürger)

Flugreisen haben ein miserables Image. Wenn man das große Ganze betrachtet, teilweise zu Unrecht, denn der Anteil von Flugreisen am weltweiten CO2 Ausstoß beträgt knapp 3%. Das rechtfertigt, zwar immer noch keine zügellose Vielfliegerei, aber einmal im Jahr in den Urlaub fliegen macht den Kohl nicht fett. Kurzstrecken sollte man aber dennoch vermeiden. Mehr dazu findest Du auf klimaschutz-portal.aero

Du siehst, wir wollen Dir Deinen Urlaub also nicht vermiesen, schließlich kann man den CO2 Ausstoß ganz einfach kompensieren. Einige Airlines bieten bei der Buchung bereits Zusatzdienste an, bei denen man einen Betrag zusätzlich bezahlt, um damit Klimaschutzprojekte zu fördern.
Atmosfair und myclimate sind die bekanntesten Anbieter für CO2 Neutralisierung, hier kannst Du auch nachträglich Deine Reise kompensieren. Dennoch ist es natürlich am nachhaltigsten seine Reise komplett ohne Flug zu planen.

Soviel kostet Dich eine Kompensation für die Top 10 Reiseziele:

ReisezielEconomy ClassBusiness ClassFirst Class
Mallorca12€ (0,532 t)15€ (0,699 t)29€ (1,3 t)
Türkei17€ (0,788 t)29€ (1,3 t)48€ (2,2 t)
Ägypten28€ (1,3 t)54€ ( 2,4 t)84€ ( 3,8 t)
Gran Canaria27€ (1,2 t)52€ (2,4 t)81€ (3,7 t)
Fuerteventura26€ (1,2 t)50€ (2,3 t)77€ (3,5 t)
Kreta19€ (0,844 t)33€ (1,5 t)53€ (2,4 t)
Teneriffa27€ (1,2 t)52€ (2,3 t)80€ ( 3,7 t)
Lanzarote25€ (1,2 t)49€ (2,2 t)76€ (3,5 t)
Rhodos19€ (0,869 t)34€ (1,6 t)55€ (2,5 t)
Algarve17€ (0,784 t)29€ (1,3 t)48€ (2,2 t)

Sanfter Tourismus mit der Bahn

Es muss nicht immer die Fernreise sein. Deutschland ist wunderschön. Städtereisen sind der Klassiker unter den Bahnreisen, aber es gibt noch viel mehr als Hamburg, Berlin oder München. Egal ob Schwarzwald oder Ostsee, Ostfriesland oder Alpen, Allgäu oder Seen-platte. Jeder findet in Deutschland die Naturregion, die Spaß macht ohne auf irgendwas zu verzichten. Darüber hinaus sind auch europäische Ziele sehr gut zu erreichen. 
Alle Fernzüge laufen mit Ökostrom, so ist die Anreise quasi klimaneutral.  Ein weiterer Pluspunkt für die Bahn ist die Zeit: Während man beim Fliegen einen Großteil der Zeit zwischen anstehen, warten und eingequetscht rumsitzen verbringt, kann man die Fahrtzeit in der Bahn zu 100% für sich nutzen.  >>> Jetzt den Supersparpreis auf Bahn.de finden!*

Sanfter Tourismus auf dem Fahrradsanfter tourismus mit dem Fahrrad

Eine besonders nachhaltige Urlaubsreise ist eine Radtour. Ich selbst bin begeisterter Fahrradfahrer und habe alleine in Deutschland noch so viele Ecken, die ich noch nicht erkundet habe. Letztes Jahr war es eine Radtour von Berlin in meine Heimat in Unterfranken, dieses Jahr war Amsterdam das Ziel. Dabei habe ich die Lüneburger Heide, Teutoburger Wald und die atemberaubende Dünenlandschaft an der Westküste Hollands erlebt. Traumhafte Landschaften fast direkt vor der Haustüre. Gerade eine Radtour ist geradezu meditativ. Es gibt dabei nur mich, das Bike und das Ziel. Alles andere spielt keine Rolle – Der Weg ist das Ziel. Überraschend bei so einer Tour ist außerdem, wie wenig man eigentlich braucht. Jeglicher unnützer Ballast bleibt daheim. Da wird einem bewusst, wie viel Krempel man eigentlich zu Hause herumstehen hat. Wenn Du noch ein nachhaltiges Fahrrad suchst, können wir Dir das Bambusfahrrad von my Boo empfehlen. 
Lust bekommen? auf Outdooractive.com* kannst Du Deine individuelle Tour planen.

Die Unterkunft – nachhaltig wohnen!

Es  gibt Hotels, die wurden einfach mitten in die Botanik gepflanzt, nur um den Urlaubern einen atemberaubenden Ausblick zu bieten – Das muss nicht sein und solche Hotels sollten generell gemieden werden, wenn man auf nachhaltigen Tourismus achtet.  Im Kern geht es darum, dass sich das Hotel so harmonisch wie möglich in die jeweilige Region einfügt – sanft eben.
1. Wird die Unterkunft mit Ökostrom versorgt?
2. Wie nachhaltig setzt sich die Speisekarte zusammen – Regional? Saisonal? Vegan? Bio?
3. Wie geht das Hotel mit Resten um? Werden die weggeworfen oder gespendet?
4. Wie nachhaltig funktioniert die Wasserversorgung? Sparsam oder verschwenderisch?
5. Wie geht das Hotel mit dem Müll um? Wird recycelt? Wie viel Plastik wird verwendet?

Die lokale Wirtschaft

Der größte Feind von sanftem Tourismus sind All-Inclusive Ferienclubs. Von diesen internationalen Firmen profitiert die einheimische Wirtschaft nämlich gar nicht – Alle Devisen flutschen an den regionalen Betrieben vorbei. Wenn der Urlauber überhaupt das Gelände verlässt, bucht er einen Großteil der Trips direkt in der Anlage.  Restaurants, Bäckereien, Gemüse und Obsthändler, Fremdenführer, Eventanbieter… Die haben alle nichts davon, wenn Du im 4 Sterne Ferienclub alle Annehmlichkeiten genießt. Es gibt aber Hotels, die die einheimische Wirtschaft aktiv einbeziehen – Und das ist ein wesentlicher Bestandteil von sanftem Tourismus.

Die bekanntesten Siegel für nachhaltigen Tourismus

Da es für uns Urlauber schwer bis unmöglich ist, die Unterkunft auf Nachhaltigkeit zu prüfen, gibt es Siegel, Zertifikate und Anbieter, die das deklarieren.
Leider gibt es kein offizielles EU Siegel, wie bei Bio Lebensmitteln. Hier die 3 bekanntesten Siegel:

CSR Tourism certified (tourcert.org)

torcert siegel - sanfter tourismusDahinter steckt die gemeinnützige Organisation Tour Cert. Die Kriterien sind hier sehr streng und berücksichtigen die Aspekte Menschenrechte, Kinderschutz, Umwelt-und Klimaschutz, und lokale Wirtschaft

 

 

ECO Label (eco-label.eu)

ecolabelDas Europäische Umweltzeichen gibt es auch für Campingplätze und Herbergen wird von der EU Komisssion herausgegeben und berücksichtigt die Umweltauswirkungen der jeweiligen Produkte

 

 

Eigenlabel Neckermann / Thomas Cook

sanfter Tourismus thomas cookThomas Cook hat in Sachen Transparenz die Nase vorn und achtet bei der gesamten Wertschöpfungskette auf nachhaltigen Urlaub.
Seit 2011 ist die Thomas Cook Group Mitglied bei Travelife, einem internationalen Zertifizierungssystem und unterstützt die einheitliche Kennzeichung für “nachhaltig reisen” von futouris. 

>>> zu den nachhaltigen Hotels bei ThomasCook.de*

Der Mitbewerber TUI hat zwar mit den “Umweltchampions” auch ein eigenes Siegel, ist aber bei der Vergabe der Richtlinien nicht sehr transparent.

Sanfter Tourismus: Wir empfehlen diese Anbieter:

evaneos

evaneosEvaneos ist eine Art Marktplatz für lokale Reiseexperten. Damit kannst Du die lokale Wirtschaft direkt in Deine Urlaubsplanungen mit einbeziehen. Da Du Deine Reise mit einem Einheimischen gemeinsam planst kann er Dir auch dabei helfen ein nachhaltiges Hotel und natürlich bekommst Du Insidertipps, die Dir kein Reisbüro der Welt liefern kann. Deshalb buchst Du auf Evaneos auch keinen Pauschalurlaub, sondern Du stellst eine Buchungsanfrage, worauf dir einer der 1.300 lokalen Partnern vermittelt wird.
>>> Jetzt 8000 Reiseziele entdecken auf evaneos.de

G-Adventures

g-adventuresBei G-Adventures buchst Du Reisen in Kleingruppen (im Schnitt 10 Personen), immer mit der Idee Dein Urlaubsland so nah an der jeweiligen Natur und Kultur zu verbringen wie möglich. Egal ob Wellness, Fahrradfahren; Wandern, Aktivurlaub, Familienurlaub, Safari, Rundreisen – Dein Abenteuer ist sicher dabei. Auch hier wird der Urlaub mit lokalen Partnern zusammengestellt. G-Adventures ist Partner von Planeterra und hält sich an die Vorgaben von ABTA bezüglich des Tierschutzes.
>>> Jetzt Urlaub in Kleingruppen buchen!*

Forum Anders Reisen

forumandersreisenForum Anders Reisen ist ein Wirtschaftsverband verschiedener Reiseveranstalter, die sich sanften Tourismus auf die Fahne geschrieben haben. Die meisten Mitglieder tragen das strenge Tourcert Siegel. Darunter Anbieter von Pauschalreisen, Rundreisen,  Aktivurlaub und Wellness – Also für jeden was dabei. 
>>> Jetzt nachhaltigen Urlaub bei forumandersreisen.de entdecken

Gebeco

gebecoGebeco ist der größte Lizenznehmer von TourCert und konzentriert sich darauf Menschen zusammenzubringen. Das geht mit Rundreisen am besten und so findest Du zahlreiche Rundreisen überall auf der Welt. 
>>> Jetzt nachhaltige Rundreisen von Gebeco auf e-koumbus.de entdecken!*

Bio Hotels

biohotelsBio Hotels ist ein Zusammenschluss von Hotels in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Griechenland und Slowenien. Nun, drin steckt was drauf steht, die Gastgeber haben sich dem Thema Bio verschrieben. Dabei achten sie auf Speisen aus biologischem Anbau mit dem Fokus auf regionale und saisonale Küche. Darüber hinaus ist mindestens ein vegetarisches Menü Pfllicht für die Restaurants. Außerdem werden die Hotels mit Ökostrom versorgt und verpflichten sich Recycling zu betreiben und mit Ressourcen sparsam umzugehen. Auch beim Thema Kosmetik setzen Bio Hotels ausschließlich auf Naturkosmetik.
>>> Jetzt Dein Bio Hotel finden!

Interrail

sanfter tourismus mit der bahnInterrail ist etwas aus dem Fokus verschwunden, war es damals doch der Inbegriff an Selbstfindung nach dem Schulabschluss. Aber Interrail Pässe gibt es nach wie vor und Bahnreisen ist unumstritten eine der klimafreundlichsten Transportmitteln. Interrail ist quasi Deine Monatskarte für Europa. Man kann verschiedene Pakete buchen, je nachdem wie oft man im Monat mit dem Zug fahren will. Wer zum Beispiel an 3 Tagen im Monat fahren will bezahlt 168€, wer jeden Tag fahren will – also die maximale Flexibilität erleben möchte, zahlt 515€. Wie weit Du dabei fährst, bleibt dir überlassen. Eine tolle Art des Reisens für alle unter 27 Jahren. 
>>> Jetzt Deinen Interrail Pass finden!*

Sleeperoo

sleeperooSleeperoo ist eine echt abgefahrene Möglichkeit zu übernachten. Die energiesparenden,  aus nachhaltigen Materialien hergestellten Würfel für bis zu 3 Personen stehen an außergewöhnlichen Orten. Mitten im Dinopark, direkt am Strand, auf dem Dach mit atemberaubenden Ausblick, mitten im Wald oder in einer Burgruine. Da stehen dann nicht etwa 726 Sleeperoo Würfel nebeneinander – Nein, da steht genau einer. Wer also in toller Atmosphäre die Einsamkeit sucht – ist hier richtig. 
>>> Jetzt Deinen Sleeperoo Spot finden!*

In diesem Sinne wünschen wir Dir einen schönen Urlaub!
Was sind Deine Erfahrungen mit sanftem Tourismus? Lass uns doch einen Kommentar hier.