Nachhaltige Community Masken | Bio, Fair & Sozial

Keiner mag sie wirklich und dennoch müssen wir sie tragen: Gesichtsmasken. Wir sind uns wohl alle einig, dass medizinische Masken ausschließlich auf Medizinernasen sitzen sollten. Weil man die Baumwollmasken aber nicht Schutzmaske oder Gesichtsschutz nennen darf, sprechen alle von  Community Masken. Ich persönlich bin kein großer Befürworter dieser Community Masken, weil ich denke, dass Abstand und Hygiene, die besten Präventivmaßnahmen sind – aber gegen eine staatliche Verordnung kann man eben nichts machen.

Deshalb haben wir lange darüber nachgedacht, ob wir überhaupt Community Masken von Fair Fashion Labels hier vorstellen und ob wir damit überhaupt Geld verdienen wollen (Wir bekommen eine Provision, wenn Du über einen Link hier auf der Seite bestellst). Unsere Antwort nun:

  1. Ja, wir stellen die Masken vor – Wenn schon, dann bitte auch von nachhaltigen Labels
  2. Nein, wir wollen daran nichts verdienen und spenden daher unsere Provision vollständig an das Hilfsprojekt StrassenBLUES e.V. = Soforthilfe für Obdachlose. Weil da aber Hilfe JETZT gebraucht wird und nicht erst in ein paar Wochen, wenn wir irgendwelche Provisionen erhalten, haben wir zum Start schon mal 50 € gespendet. Mehr über das Projekt findest Du, weiter unten in diesem Artikel.

Nachhaltige Community Masken

Retouren sind bei den meisten ausgeschlossen – natürlich aus hygienischen Gründen. Aber da es alles Einheitsgrößen sind, spielt das nicht wirklich eine Rolle und wer eine Maske als Mode-Accessoire versteht, bei dem man mal schauen möchte, ob es einem steht, hat die ganze Situation ohnehin noch nicht wirklich begriffen.

Recolution

Hier haben wir uns inspirieren lassen und den Gedanken “Spenden für Obdachlose” aufgegriffen. Für 2 verkaufte Masken geht eine Maske zusätzlich an Obdachlose (gemeinsam mit Hanseatic Help e.V.). Die nachhaltigen Community-Masken sind aus Bio-Baumwolle und haben verschiedene Drucke, wie zum Beispiel “Alles wird Gut – Nur Anders” oder “Watt muss, dat mutt”.
Preis: 12 € (Unser Beitrag: 5 %)
>> Jetzt bei Recolution direkt bestellen!*

Pünktchen Komma Strich

Das Kindermodelabel hat auch Community Masken für kleine Köpfe im Angebot. Neben den farbenfrohen Designs gibt es auch schlichte Masken in jeweils 3 Größen S/M/L. Hergestellt in Mainz aus Bio Baumwolle und bei 90 Grad waschbar
Preis: 15,95 € (Unser Beitrag: 8 %)
>> Jetzt im Avocadostore bestellen!*

PHYNE

Auch beim Fair Fashion Label PHYNE gibt es verschiedene Farben mit verschiedenen Drucken, wie zum Beispiel “Dont forget to smile”, “Protect what you love” oder “Fearless Future”. Natürlich aus Bio-Baumwolle und damit bei 60 Grad waschbar.
Preis: 9 € (Unser Beitrag: 5 %)
>> Jetzt auf phyne.com bestellen!*

Niemann & Gerlach

Mit Unternehmen aus der CNC Fertigung beschäftigen wir uns hier normalerweise ja nicht, aber was ist in Zeiten von Corona schon normal? Das Unternehmen aus meiner alten Heimat hat sich mit dem Thema Müllvermeidung beschäftigt und einen wiederverwendbaren Mund und Nasenschutz mit wechselbarem Filter entwickelt. Zwar müssen die Filter nach ca. 10 Stunden Tragedauer auch in den Restmüll – aber es fällt ungefähr 20 x weniger Müll an, als bei Einwegmasken. Dazu kommt, dass die Filter rechteckig sind und deshalb bei der Produktion kein Verschnitt anfällt (Vergleich: Bei herkömmlichen Masken fallen ca. 30 % Verschnitt an). Die Maske selbst ist aus TPE, das auch in der Chirurgie eingesetzt wird. Noch mehr Müll wird eingespart, weil nicht jedes Pad einzeln verpackt ist, sondern nur die Maske und die Großpackungen. Gerade für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit Masken ausrüsten müssen ist das eine tolle Option. Mehr Infos auf nieman-gerlach.de
Preis: 14,95 € für die Maske inkl. 10 Filterpads. 100 Nachfüllpads kosten 24,90 € – also in der Summe weniger als 15 Cent das Stück (Zum Vergleich: Bei Amazon kosten Einwegmasken zwischen 50 und 80 Cent)
>> Jetzt kaufen auf kwlprofi.de

Im Avocadostore findest Du weitere schöne und nachhaltige Community Masken

Warum Obdachlosenhilfe?

Einige Menschen stellen sich zwar brav auf den Balkon, um Supermarktmitarbeitern zu applaudieren, viele zeigen aber auch echte Solidarität durch Spenden oder aktive Hilfe.
Leider gehören Obdachlose zu den Schwächsten in unserer Gesellschaft. Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Gehaltseinbußen – All das ist schlimm, aber trotzdem können all diese Menschen ohne wesentliche Existenzängste weiter machen. Obdachlose hingegen trifft es knüppeldick.
Wer spendet, wenn niemand in der Innenstadt ist?
Wer kauft eine Obdachlosenzeitung, wenn niemand mit der U-Bahn fährt? Und was machen Obdachlose ohne Gesichtsschutz im ÖPNV, wo dieser jetzt vorgeschrieben ist?
Hat überhaupt jemand Kleingeld dabei? Ich zum Beispiel zahle aktuell nur Kontaktlos.
Wie kommen Obdachlose in Supermärkte?
Und überhaupt, was ist eigentlich mit #stayhome?

Das sind alles völlig banale Fragen und viele denken darüber wahrscheinlich gar nicht nach – und es sind diese Banalitäten, die für Obdachlose gerade zum echten Problem werden.

Der Verein StrassenBLUES e.V. hilft Obdachlose mit 20 € Scheinen, Gutscheinen, Suppen und Corona-Informationen. Wir halten dieses Projekt für unterstützenswert, weil es echte Soforthilfe ist!
strassenblues.de

> Jetzt spenden auf betterplace.org!

Wie oben erwähnt, spenden wir unsere gesamte Provision, die wir durch den Verkauf von nachhaltigen Community Masken verdienen. Um Nägel mit Köppen zu machen, haben wir vorgelegt. Kommt am Ende mehr zusammen, legen wir nach. Sollte es weniger sein, haben wir gerne mehr gespendet.

 

 

 

 

 

Leave a Reply